DiMAX Loknummernleser für LGB© MZS II

DiMAX Loknummernleser



Dieser neue Adressleser macht die Überwachung des Fahrbetriebs noch leichter. Die Basis bildet ein Auswertemodul, das an die Zentrale angeschlossen wird und die Lokdaten unabhängig von der Fahrtrichtung erkennt. Die Kennung der Loks (oder auch der Wagen) erfolgt einfach mittels Codeaufkleber. Das Loknummern-Modul wird an den Bus angeschlossen. Die gelesenen Lokdaten können über das MZS-PC-Interface an den PC gesendet und dort ausgewertet werden. Dadurch wird ein einfacher automatischer Betrieb über den PC möglich. Erkannt werden bei MZS II 64 Lesecodes (Adressen von 0 bis 63) und die jeweilige Fahrtrichtung. Im neuen DiMAX-Protokoll sind es über 10000 erkennbare Lokadressen. Die Konfiguration des Moduls erfolgt über CV's, wie bei einem Decoder. Somit ist eine einfache Einstellung mittels MZS-PC-Programmer oder LGB Universal-Handy möglich. Je Auswertemodul können 2 Leseköpfe (siehe Bild) eingesetzt werden.

Das separat erhältliche Anzeigemodul (für Digital- und Analogbetrieb geeignet) erfasst Lokadresse, Fahrtrichtung und Geschwindigkeit und gibt diese auf einem kleinen Display aus.

Im Lieferumfang enthalten: 
1 x Adresslesekopf
1 x Auswertemodul
1 x Codebogensatz (0 bis 63)

Maße des Auswertemoduls: 80 x 70 x 20 mm
Maße des Lesekopfs (siehe Bild): 44x 38 x 12 mm
Artikelnummer: 8139001
Lieferstatus: Nur Restmengen lieferbar

Erhältliches Zubehör:
- Codebogensatz (0 bis 63) Artikelnummer: 8139301
Lieferstatus: Nur Restmengen lieferbar
- zusätzlicher zweiter Lesekopf: 8139601
Lieferstatus: Nur Restmengen lieferbar