ENTKUPPLER: LGB 2x74x Spreewald

An den Grundmodell der Spreewald-Lokomotive sind vorne als auch hinten kleine Nacharbeiten am Schienenräumer und an der Vorlaufachse notwendig. Hinten wird der Schienenräumer im Bereich des Entkupplers in zwei Bauteile getrennt. Das mittlere heraus getrennte Kunststoffstückchen wird nicht mehr benötigt. Die beiden Schienenräumerhälften rechts und links werden nun mit dem Lokrahmen montiert. Anschließend kann der automatische Entkuppler direkt montiert werden. Auch Vorne wird der Schienenräumer wie hinten angepasst und…

Weiterlesen

ENTKUPPLER: LGB 2x60x Schöma Diesellok

Bei diesem Modell sind sowohl vorne als auch hinten jeweils die Getriebehalter im Weg. Vorne verfügt die Lok über einen relativ großen Getriebehalter. Dieser wird im Bereich des Entkupplerantriebes um gut 3 mm ausgefräst. Der davor liegende Getriebevorbau wird ebenfalls im mittleren Bereich ausgeschnitten Der hintere Getriebehalter wird im Bereich des automatischen Entkupplers komplett durchtrennt. Auch hier muss wieder ein kleiner Einschnitt in den Getriebevorbau vorgenommen werden. Ebenfalls wird…

Weiterlesen

ENTKUPPLER: LGB 2x44x-2x45x Ge 2/4

An die Ge 2/4, im Volksmund “Bügeleisen” genannt, kann die Entkupplungseinheit mit mäßigen Änderungen montiert werden. Anpassungen sind am baugleichen Vorläufer und Nachläufer notwendig. Das kleine Kunststoffdreieck zwischen Achse und Kupplungsaufnahme muss komplett entfernt werden. Im Anschluss wird ein Radreifen von der Achse gezogen, sodass die Achse vom Kunststoffspritzling getrennt werden kann. Nun kann auf Kupplungsseite das Achslager mittig aufgetrennt werden, sodass die Achse in der Mitte auf einer…

Weiterlesen

ENTKUPPLER: LGB 2x43x Ge 4/4 II

Die Ge 4/4 II von LGB muss für den automatischen Entkuppler nur leicht angepasst werden. An beiden Drehgestellen muss von dem doppelten Kunststoff-Steg jeweils gut 15 mm abgefeilt werden. Der automatische Entkuppler gewährleistet nun einen sicheren Betrieb. Hier die Änderungen zum Einbau in einer Ge 4/4 II 2x43x Einfräsung Kupplungshalter Fertig montierter Entkuppler

Weiterlesen

ENTKUPPLER: LGB 2x42x Ge 4/4 III

Das Modell der Ge 4/4 III der Rhätischen Bahn bringt umfangreiche Modifizierung zur Montage des automatischen Entkupplers mit sich. Nachdem die LGB-Kupplung und der Schneepflug demontiert worden sind, wird an der Deichsel das Befestigungsgewinde für die Schneepflugschraube komplett entfernt. Nun wird der Mittelsteg in der Schneepflugspitze herausgetrennt und im Bereich der ehemaligen Befestigungsschraube wird das Bauteil auf Entkupplerbreite ebenfalls ausgeschnitten. Der Schneepflug wird zum Schluss über die Deichsel befestigt….

Weiterlesen

ENTKUPPLER: LGB 2x40x Rhätisches Krokodil

Auch für das Rhätische Krokodil ist der automatische Entkuppler gedacht. Beim Krokodil sind neben kleinen Anpassungen am Schneepflug in erster Linie Nacharbeiten am Getriebe notwendig. Der kleine Steg am Schneepflug muss entfernt werden, damit sich der Kupplungshaken frei nach unten bewegen kann. Beim Getriebe wird zuerst der vordere Steg im Getriebekasten herausgetrennt. Danach werden im Getriebeblock im Bereich vor dem Schraubengewinde die überflüssigen Kunststoffstege entfernt. Zum Schluss wird der…

Weiterlesen

ENTKUPPLER: LGB 2x39x Bernina Triebwagen

Bei dem Bernina-Triebwagen der RhB sind zur Montage des Entkuppler´s nur wenige kleine Anpassungen an der Deichsel sowie am Schneepflug notwendig. Der Triebwagen verfügt vorne und hinten über ein identisches Drehgestell, daher sind die Nacharbeiten beidseitig auszuführen. Der Schneepflugausschnitt wird auf 1,6 cm verbreitert. So passt der Haken des automatischen Entkupplers direkt dazwischen. An der Deichsel wird der Kunststoffsteg um 3mm abgefeilt, sodass die Antriebseinheit montiert werden kann. Hier…

Weiterlesen

ENTKUPPLER: LGB 2x27x G3/4

An der Dampflokomotive der Serie G 3/4 der Rhätischen Bahn kann der automatische Entkuppler sowohl hinten als auch vorne montiert werden. Hinten kann die Entkupplungseinheit direkt ohne Anpassungen am Modell montiert werden. Vorne an der Vorlaufachse sind kleine Anpassungen notwendig. Die Kunststoffummantelung der Vorlaufachse wird mittig komplett entfernt sodass dort die Achse auf der Vorderseite frei liegt. Außerdem wird im Bereich der beiden Schrauben der Antriebseinheit der Kunststoffsteg der…

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen